Das neueste Firmware-Update für die AirPods Pro und AirPods der zweiten Generation von Apple ist eingetroffen und bietet mindestens einige lang erwartete Funktionen. Mit der Build-Nummer 3A283 für den AirPods Pro wird räumliches Audio eingeführt, das einen Surround-Sound-Effekt für ein Kinoerlebnis ermöglicht. Der Technologieriese hat kein Funktionsprotokoll für die Firmware veröffentlicht, aber AppleInsider konnte bestätigen, dass eine räumliche Audioeinstellung im AirPods Pro Bluetooth-Menü hinzugefügt wurde.

Beim Einschalten verfolgt der Beschleunigungsmesser der Ohrhörer Ihre Kopfbewegung, sodass der Ton auch dann fest bleibt, wenn Sie den Kopf drehen. Apple hat bereits im Juni im Rahmen seiner virtuellen WWDC-Keynote bekannt gegeben, dass räumliches Audio für die Pro-Ohrhörer veröffentlicht wird. Außerdem wurde die Einführung einer AirPods-Funktion angekündigt, mit der Sie automatisch zwischen Apple-Geräten wechseln können. Dies ist die andere Funktion, die mit der Firmware 3A283 geliefert wird.

Durch schnelles Umschalten kann die Verbindung einer AirPods automatisch von einem iPad auf einen Mac übertragen werden, wenn Sie beispielsweise einen Podcast auf dem Tablet angehört und zu einem Computer gewechselt haben, um einen Film anzusehen. Ein weiteres mögliches Szenario ist das automatische Wechseln von einem Mac zu einem iPhone, wenn ein Anruf eingeht. Beachten Sie jedoch, dass Sie möglicherweise iOS 14 und macOS Big Sur – oder deren Beta-Versionen – installieren müssen, um räumliches Audio genießen zu können und schnelles Umschalten.

Weiterlesen  Britische Rettungsdienste testen einen Rettungsjetanzug